Strick-Hobby

Eigene Strickmode nach Mass

 
 

Upcycling - Aus Alt mach Neu


So lohnt sich Stricken wirklich!


Umarbeiten von aus der Mode geratenen,

zu klein oder zu gross gewordenen oder

sonstwie nicht mehr getragenen

Stricksachen.





 

Das war einmal eine Wildlederjacke. Diese wurde aufgetrennt und in Bändeli geschnitten, die dann verstrickt wurden zu diesem sehr bequemen und zu fast allem passenden Teil.

 


 

Diese praktische Jacke war zum Beispiel ein 80er Jahre Kurzarmpulli (Baumwollgarn doppelt gestrickt) aus meinem Fundus. Für das Upcycling eignen sich hochwertige Stickmaterialien, v.a. reine Wolle. Deshalb achte ich bereits beim Einkaufen auf erstklassige Qualität. Nicht mehr Getragenes landet im Fundus (meine Quelle weiteren Schaffens). Das Stück wird aufgetrennt, die einzelnen Teile werden gut benetzt. Dann wird der Wollfaden gelöst und aufgezogen und auf ein Brett o.ä. gespannt und zum Trocknen gestellt. Das gut trockene Material wird wieder zu einem Knäuel aufgewickelt und kann so neu verstrickt werden. So wird verhindert, dass direkt (ohne Streckverfahren) verwendete, gekräuselt verstrickte Wolle zu einem sehr unregelmässigen Strickresultat führt.